Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 02.3 Anschrift

Hauptvordruck, Zeilen 11 bis 13

⇒   Anschrift Zeile 11

Welches Finanzamt für Ihre Steuererklärung zuständig ist richtet sich danach, wo Sie zurzeit wohnen. An Ihre hier angegebene Anschrift ergeht später der Steuerbescheid. Tragen Sie Ihren Namen und Ihre jetzige Anschrift ein. Reichen die Schreibstellen nicht aus, kürzen Sie ab.

Tipp: Unter mehr als einer Anschrift gemeldet?

Sind Sie unter mehr als einer Anschrift gemeldet, überlegen Sie, welche davon Sie angeben. Denn die angegebene Anschrift ist maßgebend für die Höhe der Entfernungspauschale und für Aufwendungen bei doppelter Haushaltsführung.

Auch gilt es abzuwägen, in welchem Finanzamt Sie besser aufgehoben sind, wenn die Wohnungen in verschiedenen Finanzamtsbezirken liegen. Manche Großstadtfinanzämter gelten als Steueroasen. Wohingegen Sie in kleineren Finanzämtern mit mehr "Erbsenzählerei" rechnen müssen. Kleinere Finanzämter - im ländlichen Bereich - haben weniger Nachwuchssorgen. Entsprechend ist das Personal meistens besser motiviert und geht konsequenter seiner "Ermittlungspflicht“ nach.

  • Wohnsitz im Ausland

Personen mit Wohnsitz im Ausland sind beschränkt einkommensteuerpflichtig mit ihren inländischen Einkünften i. S. des § 49 EStG. Bei beschränkter Steuerpflicht ist der besondere Hauptvordruck ESt 1C zu verwenden.

Beschränkte Einkommensteuerpflicht

Eine Veranlagung nach den Regeln der beschränkten Steuerpflicht unterscheidet sich erheblich von der Veranlagung nach den Regeln der unbeschränkten Steuerpflicht (§§ 49 und 50 EStG / keine Zusammenveranlagung von Ehepartnern, somit kein Splitting; keine Sonderausgaben; keine außergewöhnlichen Belastungen). Die Einkommensteuer bemisst sich bei beschränkt Steuerpflichtigen nach dem Grundtarif ohne Berücksichtigung des Grundfreibetrags.

Rentner im Ausland

mit aus Deutschland stammenden Renteneinkünften i. S. d. § 22 EStG zu den inländischen Einkünften nach § 49 Abs. 1 EStG. 

Wer als Rentner seinen Wohnsitz im Ausland hat, muss seine Renteneinkünfte in Deutschland versteuern. Das Finanzamt Neubrandenburg ist zentral zuständige für die Veranlagung von Rentnern mit Wohnsitz im Ausland.

Quelle: § 19 AO (Wohnsitzfinanzamt)