Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 50 Mit höheren Krankenkassenbeiträgen in Vorkasse treten

Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 18

Später, wenn Sie im Ruhestand sind und nicht mehr das Einkommen von heute haben, wirken sich abzugsfähige Versicherungsbeiträge bei der Steuer kaum noch aus. Die privaten Krankenkassen bieten Ihnen deswegen die Möglichkeit, mit Beiträgen in Vorleistung zu treten, indem Sie schon jetzt Beiträge leisten, die Sie später ohnehin leisten müssen. Diese Vorleistungen sind steuerlich absetzbar (§ 10 Abs. 1 Nr. 3 EStG).

Zahlen Sie also für Ihre Basisabsicherung zunächst einen erhöhten Beitrag, um ab einem bestimmten Alter durch eine entsprechend erhöhte Alterungsrückstellung eine zuvor vereinbarte zeitlich unbefristete Beitragsentlastung für Ihre Basisabsicherung zu erhalten, ist die höhere Beitragsleistung abziehbar.

Leider wurde der Abzug ab 2011 eingeschränkt. Einmalbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind nur noch absetzbar, wenn sie das 2.5-fache des Jahresbeitrags für das Zahlungsjahr nicht übersteigen (§ 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 4 EStG).

Quelle: BMF-Schreiben v. 19.8.2013, IV C 3 - S 2221, Tz 129