Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 04.0 >> Beiträge zur Krankenversicherung / Zeile 12

Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 12

→ Beiträge in Kranken- und Pflegekassen

Die tatsächlich geleisteten Beiträge zur privaten und gesetzlichen Krankenversicherung und zur gesetzlichen Pflegeversicherung (soziale Pflegeversicherung und private Pflege-Pflichtversicherung) für eine Absicherung auf sozialhilfegleichem Versorgungsniveau (Basisabsicherung) werden in vollem Umfang steuerlich berücksichtigt, einzutragen in Zeile 12 und 24.

Höchstbeträge für Wahlleistungen

Es ist deshalb innerhalb der sonstigen Vorsorgeaufwendungen zwischen den Basis-, Kranken- und gesetzlichen Pflegeversicherungsbeiträgen und denjenigen Beiträgen oder Beitragsanteilen zu unterscheiden, mit denen ein darüber hinausgehendes Absicherungsniveau erreicht wird. Hierbei handelt es sich z. B. um Beiträge, mit denen Wahlleistungen finanziert werden.

Beiträge für Wahlleistungen und zu Zusatzversicherungen an die gesetzliche Krankenversicherung tragen Sie bitte in der Zeile 23, an die private Kranken- / Pflegeversicherung in den Zeilen 28 und 29 ein. Diese Beiträge sind nur im Rahmen der Höchstbeträge absetzbar.

Wichtig zu wissen: Beiträge zu Wahlleistungen in der Krankenversicherung und auch die anderen sonstigen Vorsorgeaufwendungen wirken sich allerdings in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht aus, da der Höchstbetrag für diese Aufwendungen bereits durch die Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflegeversicherung "verbraucht" ist.

Vorauszahlungen

Sofern Sie Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge für zukünftige Jahre vorausgezahlt haben, sind diese maximal nur in Höhe des 2,5-fachen des vertraglich geschuldeten Jahresbeitrags abzuziehen, der auf die Basisabsicherung entfällt. Die Einhaltung dieser Regelung prüft das Finanzamt.

Datenübermittlung durch die Träger der Krankenversicherung

Haben Sie in die Datenübermittlung durch das Krankenversicherungsunternehmen, den Träger der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung oder die Künstlersozialkasse an die Finanzverwaltung eingewilligt oder sind Sie Arbeitnehmer oder Rentner und werden die Daten deshalb grundsätzlich bereits mit der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung oder Rentenbezugsmitteilung an die Finanzverwaltung übermittelt, nehmen Sie Eintragungen zur Basisabsicherung bitte als gesetzlich Krankenversicherter in den Zeilen 12 bis 22, 37 und 39 oder als privat Krankenversicherter in den Zeilen 24 bis 27, 38 und 39 (ansonsten Zeile 47) vor.

Ausländische Krankenkasse

Haben Sie Beiträge an eine ausländische Kranken- und Pflegeversicherung geleistet, die nicht elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt wurden, tragen Sie diese bitte in den Zeilen 31 bis 36 ein und reichen eine Bescheinigung des Trägers der ausländischen Krankenversicherung über die Höhe der abziehbaren Beiträge ein.

Mitversicherte Kinder

Haben Sie als Versicherungsnehmer Ihr Kind, für das kein Anspruch auf Freibeträge für Kinder oder Kindergeld besteht, im Rahmen einer privaten Krankenversicherung als versicherte Person mitversichert, nehmen Sie bitte Eintragungen zur Basisabsicherung in den Zeilen 40-44 und zu Wahlleistungen in Zeile 45 vor. In diesem Zusammenhang sind neben den im Jahr 2018 geleisteten Beiträgen auch die in diesem Jahr erstatteten Beiträge zur Basisabsicherung einzutragen

Quelle: § 10 EStG