Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 14 Berechnung des Rentenfreibetrags

Anlage R

⇒    Der Rentenfreibetrag

Die Altersrente teilt sich in der Übergangsphase bis 2039 in 2 Teile auf, und zwar in den

  • Besteuerungsanteil und
  • steuerfreien Anteil.

Zur Altersrente zählen die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, der landwirtschaftlichen Alterskasse, einer berufsständischen Versorgungseinrichtung oder einer kapitalgedeckten Rentenversicherung (Rürup-Rente).

Der steuerfreie Anteil wird als Rentenfreibetrag von der Bruttorente abgezogen. Er wird als fester EUR-Betrag – vom Finanzamt für jeden Rentnerjahrgang als Festbetrag bestimmt und  "eingefroren". Der Rentenfreibetrag gilt in dieser Höhe für die gesamte Laufzeit der Rente,  bei Altersrenten somit lebenslang. Die Festschreibung gilt allerdings erst ab dem Jahr, das auf das Jahr des ersten Rentenbezugs folgt.

Auf diese Weise sind spätere Rentensteigerungen in voller Höhe steuerpflichtig.

  • Regelung für Altrentner

Wenn Sie bereits vor 2006 Rentner waren, beträgt der Besteuerungsanteil 50 %, d. h. 50 % Ihrer in 2006 bezogenen Rente wurde vom Finanzamt als Ihr lebenslang gültiger Rentenfreibetrag festgestellt. Auf diese Weise sind alle Rentenerhöhungen in voller Höhe steuerpflichtig, weil von dem jeweiligen Jahresbetrag der Rente immer nur derselbe Rentenfreibetrag abgezogen wird.

  • Regelung für Neurentner

Für jeden in den Jahren nach 2005 hinzukommenden Rentnerjahrgang vermindert sich der Freibetrag um 2 % bis 2020, ab dem Jahr 2021 um jährlich 1 %. So erhält der Rentnerjahrgang 2017 lediglich einen lebenslangen Rentenfreibetrag von nur noch 26 % seiner Jahresrente 2018.

⇒  Zusammenfassung

Ausgehend von dem in § 22 EStG Tabelle 1 ausgewiesenen steuerpflichtigen Prozentsatz der Bruttorente wird in Höhe des Rest-Prozentsatzes ein fester Freibetrag berechnet, der lebenslang gilt.

Der Besteuerungsanteil lt. Tabelle 1 in § 22 Nr. 1 Satz 3

Rentenbeginn Besteuerungsanteil
2015 70 %
2016 72 %
2017 74 %
2018 76 %
2019 78 %
.... .....
2040 100 %

Beispiel für alle Rentner der Gruppe I (Basis-Leibrenten)

Theo bezieht seit Dezember 2017 eine Altersrente (aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder der landwirtschaftlichen Alterskasse oder einer berufsständischen Versorgungseinrichtung oder einer kapitalgedeckten Rentenversicherung (Rürup-Rente).

Sein Rentenfreibetrag wird, ausgehend von der Jahresrente 2018 in Höhe von 26 % festgeschrieben.

Berechnung für 2016 2017 2018 2019
Jahresbetrag der Rente 1.500 € 18.400 € 18.800 € 19.200 €
Besteuerungsanteil 72 % 1.080 € 13.248 €    
- Rentenfreibetrag 28 % von 18.400 €     5.152 € 5.152 €
- Werbungskosten-Pauschbetrag 102 € 102 € 102 € 102 €
Steuerpflichtige Renteneinkünfte 978 € 13.146 € 13.546 € 13.946 €

Wie Sie sehen, werden die Rentensteigerungen in voller Höhe versteuert.

Quelle: § 22 EStG