Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 03.1 Kapitalerträge ohne Steuerabzug / Zeile 14-19

Anlage KAP / Zeile 14-19

→ Kapitalerträge ohne Steuerabzug / Zeile 14-19

Zu Kapitalerträgen ohne Steuerabzug haben Sie keine Steuerbescheinigung in den Händen. Sie müssen somit Erträge ermitteln und der Anlage KAP entsprechende Erträgnisaufstellungen beifügen.

Tragen Sie bitte inländische Kapitalerträge, die bisher nicht dem Steuerabzug durch eine inländische Zahlstelle unterlegen haben (z. B. Privatdarlehen unter fremden Dritten) in Zeile 14 (bei Darlehen zwischen nahestehenden Personen vgl. Erläuterungen zu Zeile 21) ein. Zu den ausländischen Erträgen in Zeile 15 gehören z. B. bei ausländischen Kreditinstituten (z. B. Dividenden und Zinsen eines ausländischen Schuldners). Bitte reichen Sie für die Erträge in Zeile 15 die entsprechende(n) Erträgnisaufstellung(en) ein.

Alle Veräußerungstatbestände tragen Sie bitte zusätzlich in Zeilen 16-18 ein. Einzutragen sind Gewinne und Verluste aus der Veräußerung von Kapitalanlagen (z. B. Aktien, Termingeschäfte, weitere Kapitalforderungen jeder Art). Ermitteln Sie bitte den Gewinn / Verlust aus der Veräußerung jeder einzelnen Kapitalanlage und fügen Sie die Berechnungen nur auf Anforderung des Finanzamtes ein. Voraussetzung ist, dass die Anschaffung dieser Wertpapiere nach dem 31.12.2008 erfolgt ist.

Ausschüttungen aus Investmentfonds und Veräußerungen von Investmentanteilen, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben, tragen Sie bitte in die Anlage KAP-INV ein.

Hinsichtlich der Behandlung von sog. Finanzinnovationen (z. B. Zerobonds) und Wertpapieren ohne Kapitalrückzahlungsgarantie (z. B. Zertifikate) gelten besondere Übergangsregelungen (§ 52 Abs. 28 Satz 16 ff. EStG). Erträge aus Anteilen an einer Kapital-Investitionsgesellschaft (nach dem InvStG in der bis zum 31.12.2017 geltenden Fassung) sind hier einzutragen.