Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 01.3 Sparer-Pauschbetrag / Freistellungsauftrag

Anlage KAP / Zeile 1-61

⇒  Sparer-Pauschbetrag

Sofern die Kapitalerträge dem Abgeltungsteuersatz unterliegen, wird bei der Berechnung der Abgeltungsteuer ein Sparer-Pauschbetrag von 801 / 1.602 € (Alleinstehende / Ehepartner)  abgezogen (§ 20 Abs. 9 EStG). Voraussetzung ist, dass der Bank ein Freistellungsauftrag vorliegt (§ 44a Abs. 2 EStG / siehe unten).

Ehepartner können den doppelten Pauschbetrag auch dann in Anspruch nehmen, wenn nur einer von ihnen Kapitaleinkünfte bezieht.

Ob die Bank den Sparer-Pauschbetrag berücksichtigt hat, entnehmen Sie der Steuerbescheinigung der Bank.

Bei zusammenveranlagten Ehepartnern ist in den Fällen, in denen der andere Ehegatte / Lebenspartner keine Anlage KAP abgegeben hat, der von beiden Ehegatten  / Lebenspartnern in Anspruch genommene Sparer-Pauschbetrag, soweit er nicht bereits in Zeile 12 eingetragen wurde, in Zeile 13 einzutragen.

Warum Sparer-Pauschbetrag?

Ein Abzug der tatsächlichen Werbungskosten im Zusammenhang mit (laufenden) Kapitalerträgen ist nicht möglich (§ 20 Abs. 9 Satz 1 EStG). Stattdessen gibt es den Sparer-Pauschbetrag von 801 / 1 602 € (Alleinstehende / Ehepartner). Kapitalerträge sind also nur oberhalb dieser Beträge steuerpflichtig. Der Sparer-Pauschbetrag von 801 € verdoppelt sich auch dann, wenn nur ein Ehepartner Kapitalerträge bezogen hat.

Dies bedeutet:

⇒  Freistellungsauftrag

Praktisch steuerfrei bleiben Kapitalerträge bis zur Höhe des Sparer-Pauschbetrages von 801 / 1.602 € (Alleinstehende / Ehepartner), wenn Sie der Bank einen Freistellungsauftrag erteilt haben.

Aufteilung des Sparer-Pauschbetrages

Abgeltungsteuer kann somit durch den Sparer-Pauschbetrag ganz oder teilweise verhindert werden. Hierzu muss der Bank ein schriftlicher Freistellungsauftrag nach amtlichem Muster vorliegen. Er gilt für alle Konten und Depots dieser Bank. Freistellungsaufträge dürfen mehrfach und an mehrere Kreditinstitute erteilt werden. Insgesamt dürfen die Grenzen von 801 / 1.602 €  durch alle Freistellungsaufträge nicht überschritten werden.

Schätzen Sie überschlägig ab, was Sie jeweils an Kapitalerträgen erwarten können und fertigen Sie eine Aufstellung nach folgendem Muster:

Geschätzte Kapitalerträge                          Bank A                 Bank B

Summe                                                          1.000 €                  1.000 €

 

 

 

Als Verheirateter mit einem Freibetrag von 1.602 € erteilen Sie nun der Bank A einen Freistellungsauftrag über 1.000 € und der Bank B über den Rest von 602 €.

  • Freistellung nachholen

Haben Sie keinen Freistellungsauftrag erteilt oder ihn zu knapp bemessen, beantragen Sie eine Günstigerprüfung in Zeile 4 und teilen in Zeile 12 den in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrag mit, ggfs. in Höhe von 0 Euro.