Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Tipp 23 Antrag auf Günstigerprüfung wegen geringen Einkommens

Anlage KAP Zeile 4

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Spitzensteuersatz niedriger ist als 25 %, dann füllen Sie die Anlage KAP aus. Im günstigsten Fall wird Ihnen die Differenz der Steuer zwischen Ihrem Spitzensteuersatz und dem Pauschsteuersatz von 25 % erstattet. Bei der Günstigerprüfung können Ihnen keine Nachteile entstehen.

Allerdings müssen Sie sämtliche Kapitalerträge angeben und auch Angaben zum Sparer-Pauschbetrag  machen (Zeile 12). Außerdem sind die bisher von der Bank einbehaltenen Steuern (Zeilen 47–52) anzugeben und die Steuerbescheinigungen beizufügen.

Gesetzliche Grundlage ist § 32d Abs. 6 EStG. Danach werden die Kapitalerträge auf Antrag abweichend von § 32d Abs. 1 EStG nicht mit 25 %, sondern mit der tariflichen Einkommensteuer unterworfen, wenn dies zu einer niedrigeren Einkommensteuer einschließlich Zuschlagsteuern führt (Günstigerprüfung).

⇒    Antrag auf Günstigerprüfung

 Wer als Rentner, Student oder Auszubildender nur ein geringes Einkommen hat, sollte wegen seiner Kapitalerträge eine Anlage KAP abgeben und einen Antrag auf Günstigerprüfung stellen. Das Finanzamt prüft, ob sich eine Besteuerung der Kapitalerträge unterhalb des Steuersatzes von 25 % ergibt und erstattet zu viel gezahlte Abgeltungsteuer. Eine noble Geste, oder?

Der Antrag augf Günstigerprüfung wird in Zeile 4 der Anlage KAP gestellt.

Quelle: § 32d Abs. 6 EStG