Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.1.3 Geschieden seit ... Zeile 18

Hauptvordruck

Trennen sich Ehepartner während des Veranlagungszeitraums, ist für dieses Jahr noch die Zusammenveranlagung möglich, d. h. dann gibt es noch den Splittingtarif, weil die Ehepartner zu Beginn des Jahres noch nicht getrennt gelebt haben. Dann geben die Ehepartner noch eine gemeinsame Steuererklärung ab.

Nach dem Jahr der Trennung besteht diese Möglichkeit nicht mehr, weil die Ehepartner dann entweder das ganze Jahr dauernd getrennt gelebt haben oder bereits geschieden sind. Jeder Ehepartner gibt für sich seine Steuererklärung ab (§ 26 Abs. 1 Satz 1 EStG).

Hauptvordruck Papierformular

Die Ehepartner werden antragsgemäß für 2022 zusammen zur Einkommensteuer veranlagt, weil sie zu Beginn des Jahres noch verheiratet waren und nicht dauernd getrennt gelebt haben. Somit erhalten sie für dieses Jahr noch den Splittingtarif.

Nach dem Jahr der Trennung in 2023 besteht diese Möglichkeit nicht mehr