Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.0.0 A U S F Ü L L E N des Hauptvordrucks

Die Daten für die mit e  und dunkelgrün gekennzeichneten Zeilen liegen dem Finanzamt bereits vor und müssen nicht eingetragen werden. Eintragungen sind dort nur nötig, wenn die der Finanzverwaltung  von dritter Seite übermittelten Daten fehlerhaft sind.

⇒   Formularkopf ausfüllen  (Zeile 1-6)

  • Der Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage wird ergänzt durch Angaben in Zeile 42.
  • Die Erklärung zur Festsetzung von Kirchensteuer auf Kapitalerträge geschieht durch Abgabe der Anlage KAP.
  • Die Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags wird ergänzt durch Abgabe der Anlage Sonstiges. 
  • Für die Mobilitätsprämie ist zusätzlich die Anlage Mobilitätsprämie auszufüllen.

♦   Allgemeine Angaben eintragen 

  • Angaben zur Person (Zeile 7-17)
  • Angaben zum Familienstand (Zeile 18)
  • Nur bei Zusammenveranlagung (Zeile 19-28)
  • Antrag auf Zusammenveranlagung (Zeile 29)
  • Bankverbindung (Zeile 31-34)
  • Antrag auf Arbeitnehmersparzulage (Zeile 42)
  • Einkommensersatzleistungen (Zeile 43-44),
  • Ergänzende Angaben zur Steuererklärung (Zeile 45)

Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die Zeilen 7 bis 29 ein, sofern Sie nicht von der Datenübernahme aus dem Vorjahr Gebrauch machen. Die Angaben zur Ehefrau / zur Person B werden für die Art der Steuerveranlagung und den anzuwendenden Steuertarif benötigt.

Bei gleichgeschlechtlicher Ehe und bei Lebenspartnern, die nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) eine Lebenspartnerschaft begründet haben, muss sich im Falle der Zusammenveranlagung in den Zeilen 7 bis 14 als Person A die Person eintragen, die nach alphabetischer Reihenfolge des Nachnamens an erster Stelle steht.

Machen Sie bitte die für den Ehepartner vorgesehenen Angaben auch dann, wenn dieser keine Einkünfte bezogen hat. Dies erübrigt sich bei der Einzelveranlagung von Ehepartnern.

01.22