Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

1.0.1 Elektronische Daten / weniger Aufwand

Einkommensteuererklärung 

⇒   Elektronische Daten / weniger Aufwand

Bestimmte Daten, die für die Einkommensteuererklärung erforderlich sind, sind von "Mitteilungspflichtigen Stellen" an die Steuerverwaltung zu übermitteln (§ 87b AO). "Mitteilungspflichtige Stellen" sind insbesondere Arbeitgeber, Krankenkassen und  Rentenversicherer. Die Daten gehen indessen nicht direkt an die Steuerverwaltung, sondern zunächst an eine „Zentrale Stelle“ in der  "Deutsche Rentenversicherung Bund" (§ 81 EStG) und erst von dort an die Steuerverwaltung.

Die „Mitteilungspflichtigen Stellen“ müssen die Daten nach Ablauf des Kalenderjahres bis zum letzten Tag des Monats Februar des folgenden Jahres nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung an die „Zentrale Stelle“ übermitteln (§ 93c EStG).

Diese Datenübermittlung soll das Ausfüllen der Steuererklärung erleichtern. Es wird unterschiedlich verfahren, je nachdem, ob Sie Ihre Steuererklärung auf Papier oder online per Elster abgeben.

♦   Steuererklärung auf Papier

Berufstätige und Rentner bevorzugen vielfach noch die Abgabe der Steuererklärung auf Papierformularen. Das Ausfüllen des Hauptvordrucks und der Anlagen wird dadurch erleichtert, dass sie viele Daten nicht mehr eintragen müssen, weil die Daten dem Finanzamt bereits von den "Mitteilungspflichtigen Stellen" übermittelt wurden. Dies ist daran zu erkennen, dass die Zeilen  dunkelgrün unterlegt und mit diesem Zeichen versehen sind.

So ist es nicht mehr erforderlich, die Daten aus der Lohnsteuerbescheinigung abzuschreiben; die entsprechenden Zeilen in der Anlage N können leer bleiben. Sie sind nur dann auszufüllen, wenn keine elektronische Lohnsteuerbescheinigung erstellt wurde oder die Daten in der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung falsch sind.

Entsprechendes gilt für Vorsorgeaufwendungen in der Anlage Vorsorgeaufwand.

♦   Steuererklärung online mit Elster

Wird die Steuererklärung online über Elster.de abgegeben, fehlt die Kennzeichnung über vorliegende E-Daten in den einzelnen Zeilen der Steuerformulare. Sie können indessen die elektronischen Daten unter „Bescheinigungen verwalten“ einsehen und in die aktuelle Steuererklärung übernehmen.

ʘ 11.06.2021