Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.1.3 Reisekosten geltend machen / Musterfall Zeile 61 ff

Anlage N Zeile 61 ff

⇒   Reisekosten geltend machen

Mit einem Musterfall als Vorlage lassen sich die Reisekosten schnell und richtig abrechnen:

♦   Musterfall

Hans Muster vertritt als Verkäufer im Außendienst einen Buchverlag mit Firmensitz in Düsseldorf und bereist den Buchhandel im Raum Nordrhein-Westfalen. Weil Hans Muster nur zu gelegentlichen Buchbesprechungen / Konferenzen den Verlag aufsucht, hat er dort keine erste Tätigkeitsstätte.

Laut Fahrtenbuch war Hans Muster im Jahre 20.. an 221 Tagen beruflich unterwegs. Sein Angestelltenvertrag sieht vor, dass mit seinem Monatsgehalt von 7.500 € alle seine Reisekosten abgegolten sind mit Ausnahme der Fahrtkosten, die der Verlag mit 500 € monatlich = 6.000 € jährlich pauschal bezuschusst.

Seine Reisekosten bestehen aus den Fahrtkosten mit seinem privaten PKW, aus den Verpflegungsmehraufwendungen, den Übernachtungskosten und den Reisenebenkosten.

1. Fahrtkosten lt. Zeile 62    
a) Beruflich veranlasste Kilometer lt. Fahrtenbuch    
km-Stand lt. Fahrtenbuch 01.01.20.. 135.601 km  
km-Stand lt. Fahrtenbuch 31.12.20.. 170.801 km  
Gesamtfahrleistung lt. Fahrtenbuch 35.200 km  
Privatfahrten lt. Fahrtenbuch 9.669 km  
Beruflich veranlasste Fahrten 25.531 km  
b) Berechnung des durchschnittlichen Km-Satzes    
Gesamte Fahrzeugkosten lt. Aufstellung 19.360.00 €  
Gesamtfahrleistung 35.200 km  
Durchschnittlicher km-Satz (19.360,00 € : 35.200 km)  0.55 €  
Beruflich veranlasste Fahrtkosten 25.531 km x 0.55 € =  14.042.05 € 14.042.05 €
2. Verpflegungsmehraufwendungen lt. Zeile 67 3.094.00 €  +  3.094.00 €
3. Übernachtungskosten (Zusammenstellung lt. Anlage) 4.990.00 €  +  4.990.00 €
4. Reisenebenkosten Parkgebühren, Taxifahrten 3345.95 €  +  345.95 € 
Summe der Reisekosten   22.472.00 €
Abzüglich Arbeitgeber-Erstattungen   -  6.000.00 €
Abzugsfähige Reisekosten    16.472.00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlage N