Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.1.6 Zusatzkrankenversicherung Zeile 6

Anlage N Zeile 6

⇒   Zusatzkrankenversicherung / Gruppenversicherung

In welchen Fällen zusätzlicher Krankenversicherungsschutz durch den Betrieb als Sachlohn unter die 44 € / 50 €-Regelung fällt (Geringfügigkeiten / Werte bis 31.12.2021 / ab 1.1.2022), hat der BFH nunmehr entschieden. Schließt der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter eine Zusatzkrankenversicherung ab und tritt er als Versicherungsnehmer auf, handelt es sich um Sachlohn, der bis 44 € monatlich steuerfrei ist.

Dies bedeutet:

Die Verschaffung von Krankenversicherungsschutz unterliegt als Sachbezug der Freigrenze i.S. des § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG von 50 €. Wenn die Leistungen des Arbeitgebers die 50 €-Grenze nicht übersteigen, ist der Sachlohn steuerfrei (BFH Urteil vom 07.06.2018 - VI R 13/16).