Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

1.2.1 Altersversorgung steuerfrei aufstocken

Anlage N

⇒   Altersversorgung steuerfrei aufstocken

Beiträge in eine Direktversicherung waren bis 2018 in Höhe von 4 % der Beitragsbemessungsgrenze begünstigt, danach sind es 4 % mehr, also jetzt 8 %. Wenn weiterhin für Sie nur Beiträge in Höhe der 4 %-Grenze zahlt werden, verschenken Sie einen erheblichen Teil der möglichen Steuerförderung.  Was tun?

♦   Aufstockung

Vereinbaren Sie mit Ihrem Chef eine Aufstockung der betrieblichen Altersversorgung bis zur Höhe des neuen Höchstbetrages von 8 %. Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung ist für 2020 mit 82.800 € (West) beziffert. Somit ist ein Höchstbetrag von 6.624 möglich.

  • Zweiter  Vertrag

Ihr Arbeitgeber kann aber auch ohne Aufstockung des ersten einen zweiten Vertrag für Sie in einer anderen Sparte der betrieblichen Altersversorgung abschließen. Haben Sie z. B. einen Vertrag mit einer Pensionskasse des Arbeitgebers mit einer Beitragszahlung von 4 %, kann der Arbeitgeber den zweiten Vertrag in der Sparte Direktversicherung mit 4 % abschließen.

⇒   Abfindung steuerfrei in Altersversorgung investieren

Mit der Fünftelregelung nach § 34 EStG kommen Sie schon relativ günstig davon, Ihre Abfindung zu versteuern. Bei der Fünftelregelung wird die Steuer für die Abfindung zunächst aus einem Fünftel des gezahlten Betrags berechnet und sodann verfünffacht. Damit wird der Progression die Spitze gebrochen.

Wenn Sie indessen Ihre Abfindung ganz oder zum Teil in Ihre Altersversorgung investieren, ist die Abfindung insoweit in voller Höhe steuerfrei (§ 3 Nr. 63 EStG). Sie können für jedes Jahr Ihrer Betriebszugehörigkeit nach dem 31.12.2004 aus den Mitteln der Abfindung 1.800 € steuerfrei  in eine Direktversicherung investieren.

Beispiel:

Ein Arbeitnehmer erhält nach 8 Jahren Betriebszugehörigkeit eine Abfindung von 50.000 €. Eine betriebliche Altersversorgung hatte er bislang nicht. Er möchte den Höchstbetrag aus § 3 Nr. 63 EStG steuerfrei in eine Direktversicherung investieren.

Und so wird gerechnet:

Abfindung 50.000 €
Davon steuerfrei 1.800 € x 8 Jahre 14.400 €
Verbleiben - begünstigt zu besteuern 35.600 €