Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.0.4 Altersversorgung, zusätzliche Zeile 6

Anlage N  Zeile 6

⇒   Altersversorgung, zusätzliche

Arbeitslohn, der zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge aufgewendet wird, ist bis zu bestimmten Beträgen steuerfrei.

♦   Steuerfrei können sein:

Beiträge des Arbeitgebers aus dem ersten Dienstverhältnis an einen Pensionsfonds, eine Pensionskasse oder für eine Direktversicherung zum Aufbau einer kapitalgedeckten betrieblichen Altersversorgung, soweit die Beiträge im Kalenderjahr 8 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung nicht übersteigen.

  • Berechnung: Beitragsbemessungsgrenze 2021 = 58.050 €, davon 8 % = 4.664 € steuerfrei

Aus Anlass der Beendigung des Dienstverhältnisses geleistete Beiträge (Abfindungen) sind außerdem steuerfrei, soweit sie 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung, vervielfältigt mit der Anzahl der Kalenderjahre, in denen das Dienstverhältnis des Arbeitnehmers zu dem Arbeitgeber bestanden hat, höchstens jedoch zehn Kalenderjahre, nicht übersteigen (§ 3 Nr. 63 EStG).

  • Berechnung: Beitragsbemessungsgrenze 2021 = 58.050 €, davon 4 % = 2.332 x höchstens 10 Jahre = 23.320 € steuerfrei. Der Rest der Abfindung ist steuerbegünstigt nach § 34 EStG in Form der Fünftelregelung.

Mehr erfahren: ? Suchen anklicken und den Begriff >Fünftelregelung< eintragen.

♦   Altersversorgung (Überblick)

Zur Altersversorgung zählen alle Maßnahmen, die den Menschen in die Lage versetzen, nach seinem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben aus angespartem Vermögen und sonstigen Anwartschaften seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Man unterscheidet hierbei im Wesentlichen zwischen der gesetzlichen, der betrieblichen und der  privaten Altersversorgung.

Arten der Altersversorgung Art der Förderung Quelle
1. Gesetzliche Altersversorgung Vorsorgeaufwendungen § 10 Abs. 1 EStG
    Gesetzliche Rentenversicherung    
    Berufsständische Versorgungskassen    
    Rentenversicherung (Rürup-Rente)    
2. Betriebliche Altersversorgung    

Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds

Steuerfreier Arbeitslohn § 3 Nr. 63 EStG
    Pensionszusage Pensionsrückstellung § 6a EStG
3. Private Altersversorgung    
    Vermögenswirksame Leistungen Arbeitnehmer-Sparzulage 5. VermBG
    Prämien-Bausparen Bausparprämie WoPG
    Riester-Sparen

Altersvorsorgezulage + Steuerermäßigung

§§ 79 ff EStG, § 10a EStG

 

♦   Pensionskassen unter Druck

Neuerdings sollten sich Arbeitnehmer um ihre betriebliche Altersversorgung aus Pensionskassen Sorge machen. Manche Pensionskassen sind unter Druck geraten, weil sie bei der Tarifkalkulation Fehler gemacht haben und zudem von der Niedrigzinsphase betroffen sind.

Pensionskassen sind selbständige Einrichtungen, meistens in der Rechtsform eines Vereins. Ihre Aufgabe besteht darin, eine zusätzliche Altersversorgung für Mitarbeiter eines Unternehmens im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) aufzubauen. Die Mitarbeiter erhalten von der Pensionskasse eine Zusage, die entweder von den Beschäftigten selbst durch Gehaltsumwandlung oder vom Arbeitgeber finanziert wird. Die Gehaltsumwandlung und die Arbeitgeberleistungen in die Pensionskasse sind für die Beschäftigten bis zur Höhe von 4 % der Beitragsbemessungsgrenze der allgemeinen Rentenversicherung steuerfrei und bei bestehender Steuerfreiheit auch beitragsfrei zur Sozialversicherung (§ 3 Nr. 63 EStG, § 1 Abs. 1 Nr. 9 SvEV).

  • Zur betrieblichen Altersversorgung: Mehr erfahren: ? Suchen anklicken und den Begriff >Betriebliche Altersversorgung< eintragen.