Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

Anlage N Zeile 62

⇒   Mittagsheimfahrten

Mittagsheimfahrten sind absolute Privatsache, selbst bei geteilter Arbeitszeit, wenn der Betrieb eine Mittagspause von zwei Stunden Dauer vorschreibt (BFH Urteil vom 13.02.1970 - VI R 236/69). Denn für die Entfernungspauschale ist nur eine Fahrt pro Tag vorgesehen.

Sie können indessen mehr absetzen, wenn Sie die Mittagsheimfahrt mit einer beruflichen Erledigung verbinden, wie z. B. Besuch eines Kunden oder Lieferanten, zum Abholen der Post oder der Bankauszüge. Dann haben Sie eine Dienstreise unternommen und können die Fahrtkosten jetzt sogar mit 0,30 € je gefahrenen Kilometer absetzen (Anlage N Zeile 62).

Selbst wenn Sie behindert sind, billigt Ihnen der Fiskus keine Mittagheimfahrt zu. Immerhin bekommen Sie nun aber bei einem Grad der Behinderung von mindestens 70 % die tatsächlichen Kfz-Kosten anerkannt oder ohne Einzelnachweis 0,60 € je Entfernungskilometer, was 0,30 € je gefahrenen Kilometer entspricht (§ 9 Abs. 3 Satz 3 EStG).