Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

01.2 Freistellungsauftrag

Anlage KAP

⇒   Freistellungsauftrag

Mit einem Freistellungsauftrag werden Kapitalerträge bis zur Höhe des gesetzlichen Sparer-Pauschbetrags vom Steuerabzug freigestellt. Der Freistellungsauftrag wird i. d. R. gegenüber einem inländischen Kreditinstitut erteilt (§ 44a Abs. 2 EStG).

Dies bedeutet: Praktisch steuerfrei bleiben Kapitalerträge bis zur Höhe des Sparer-Pauschbetrages von 801 / 1.602 € (Alleinstehende / Ehepartner), wenn Sie Ihrem inländischen Kreditinstitut einen Freistellungsauftrag erteilt haben.

  • Aufteilung des Sparer-Pauschbetrages / § 20 Abs. 9 EStG

Der Freistellungsauftrag gilt für alle Konten und Depots des inländischen Kreditinstituts, dem Sie den Auftrag erteilt haben. Freistellungsaufträge dürfen indessen mehrfach und an mehrere Kreditinstitute erteilt werden. Insgesamt sind die Grenzen des Sparer-Pauschbetrages von 801 / 1.602 €  durch alle Freistellungsaufträge zu beachten.

Schätzen Sie überschlägig ab, was Sie jeweils an Kapitalerträgen erwarten können und fertigen Sie eine Aufstellung nach folgendem Muster:

Geschätzte Kapitalerträge                          Bank A                 Bank B

Summe                                                          1.000 €                  1.000 €

 

 

 

Als Verheirateter mit einem Sparer-Pauschbetrag von 1.602 € erteilen Sie nun z. B. der Bank A einen Freistellungsauftrag über 1.000 € und der Bank B einen Freistellungsauftrag über den Rest von 602 €.

⇒   Amtliches Muster des Freistellungsauftrags
– Freistellungsauftrag für Kapitalerträge und Antrag auf ehegattenübergreifende/lebenspartnerübergreifende Verlustverrechnung –
(Gilt nicht für Betriebseinnahmen und Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung)
________________________________________ ______________________________________
(Name, abweichender Geburtsname, Vorname, (Straße, Hausnummer)
Geburtsdatum des Gläubigers der Kapitalerträge)  
________________________________________  
(Identifikationsnummer des Gläubigers)  
   
[] Gemeinsamer Freistellungsauftrag  
   
________________________________________ ______________________________________
(ggf. Name, abweichender Geburtsname, Vorname, (Postleitzahl, Ort)
Geburtsdatum des Ehegatten/des Lebenspartners)  
________________________________________  
(Identifikationsnummer des Ehegatten/des Lebenspartners)
bei gemeinsamem Freistellungsauftrag)  
An  
(z.B. Kreditinstitut/Bausparkasse/Lebensversicherungsunternehmen/Bundes-/ Landesschuldenverwaltung)
(Straße, Hausnummer) (Postleitzahl, Ort)

Hiermit erteile ich/erteilen wir Ihnen den Auftrag, meine / unsere bei Ihrem Institut anfallenden Kapitalerträge vom Steuerabzug freizustellen und/oder bei Dividenden und ähnlichen Kapitalerträgen die Erstattung von Kapitalertragsteuer zu beantragen, und zwar

       
      bis zu einem Betrag von … EUR (bei Verteilung des Sparer-Pauschbetrages auf
      mehrere Kreditinstitute).
       
      bis zur Höhe des für mich / uns geltenden Sparer-Pauschbetrages von insgesamt
      801 EUR / 1.602 EUR.
       
      über 0 EUR (sofern lediglich eine ehegattenübergreifende/lebenspartnerübergreifende
      Verlustverrechnung beantragt werden soll).

Dieser Auftrag gilt ab dem 01.01.XXXX bzw. ab Beginn der Geschäftsverbindung

      so lange, bis Sie einen anderen Auftrag von mir / uns erhalten.
      bis zum 31.12.XXXX

Die in dem Auftrag enthaltenen Daten und freigestellten Beträge werden dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) übermittelt. Sie dürfen zur Durchführung eines Verwaltungsverfahrens oder eines gerichtlichen Verfahrens in Steuersachen oder eines Strafverfahrens wegen einer Steuerstraftat oder eines Bußgeldverfahrens wegen einer Steuerordnungswidrigkeit verwendet sowie vom BZSt den Sozialleistungsträgern übermittelt werden, soweit dies zur Überprüfung des bei der Sozialleistung zu berücksichtigenden Einkommens oder Vermögens erforderlich ist (§ 45d EStG)

Ich versichere / Wir versichere, dass mein / unser Freistellungsauftrag zusammen mit Freistellungsaufträgen an andere Kreditinstitute, Bausparkassen, das BZSt usw. den für mich / uns geltenden Höchstbetrag von insgesamt 801 EUR/1.602 EUR nicht übersteigt. Ich versichere / Wir versichern außerdem, dass ich / wir mit allen für das Kalenderjahr erteilten Freistellungsaufträgen für keine höheren Kapitalerträge als insgesamt 801 EUR/1.602 EUR im Kalenderjahr die Freistellung oder Erstattung von Kapitalertragsteuer in Anspruch nehme(n.

Die mit dem Freistellungsauftrag angeforderten Daten werden auf Grund von § 44a Abs. 2 und 2a, § 45b Abs. 1  und § 45d Abs. 1 EStG erhoben. Die Angabe der steuerlichen Identifikationsnummer ist für die Übermittlung der Freistellungsdaten an das BZSt erforderlich. Die Rechtsgrundlagen für die Erhebung der Identifikationsnummer ergeben sich aus § 139 Abs. 1 Satz 1 2. Halbsatz AO, § 139b Abs. 2 AO und § 45d EStG. Die Identifikationsnummer darf nur für Zwecke des Besteuerungsverfahrens verwendet werden.

_____________ ______________________ ________________________________________
(Datum) (Unterschrift) (ggf. Unterschrift Ehegatte, Lebenspartner, gesetzliche (r) Vertreter)

 

  • Freistellung nachholen

Haben Sie bislang keinen Freistellungsauftrag erteilt oder ihn zu knapp bemessen, beantragen Sie durch Abgabe einer Einkommensteuererklärung mit Anlage KAP in Zeile 4 eine Günstigerprüfung und teilen in Zeile 16 den in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrag mit, ggfs. in Höhe von 0 Euro.

Anlage KAP

Nun wird im Rahmen der Veranlagung zur Einkommensteuer vom Finanzamt ein Sparer-Pauschbetrag von 801 € berücksichtigt.