Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.0.5 Angabe zur unterstützten Person / 31

Anlage Unterhalt

⇒  Angaben zur Person

In jeder Anlage Unterhalt sind Angaben bis zu drei Personen möglich.

♦   Angaben zur - ersten - Person

Haben Sie bedürftige Personen unterhalten,

  • für die niemand Anspruch auf Kindergeld oder Freibeträge für Kinder hat und
  • die Ihnen oder Ihrem Ehepartner gegenüber gesetzlich unterhaltsberechtigt sind, z. B. Eltern, Großeltern oder Kinder

können Sie Ihre tatsächlichen Aufwendungen für jede unterstützte Person bis zu 9.408 € (Wert für 2020)  jährlich geltend machen, wenn diese Person kein oder nur ein geringes Vermögen besitzt.

Ein angemessenes Hausgrundstück bleibt bei der Ermittlung des eigenen Vermögens unberücksichtigt.

Der Betrag von 9.408 € erhöht sich um die von der unterhaltsberechtigten Person als Versicherungsnehmer geschuldeten Beiträge zu einer Basis-Kranken- und gesetzlichen Pflegeversicherung, die von Ihnen geleistet wurden, einzutragen in Zeile 11-16

Soweit Sie als Versicherungsnehmer Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung für die unterstützte Person geleistet haben, sind diese in den Zeilen 40-45 Anlage Vorsorgeaufwand einzutragen.

⇒   Sozialrechtliche Bedarfsgemeinschaft

Ist die unterstützte Person nicht gesetzlich unterhaltsberechtigt, werden oder würden bei entsprechender Antragstellung bei ihr öffentliche Mittel mit Hinblick auf Ihre Einkünfte gekürzt oder nicht gewährt, können Sie die Unterhaltsaufwendungen ebenfalls steuerlich geltend machen.

♦   Nicht eingetragene Partnerschaft

Gehört die unterstützte Person (nicht eingetragene Partnerschaft) zu Ihrem Haushalt, kann regelmäßig davon ausgegangen werden, dass Ihnen insoweit Unterhaltsaufwendungen (z. B. anteilige Miete, Verpflegung, Kleidung) in Höhe des maßgeblichen Höchstbetrags entstehen. Dafür sind keine Zahlungsbelege erforderlich.