Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

2.5.0 Handwerkerleistungen Zeile 6

Anlage Haushaltsnahe Aufwendungen  Zeile 6

⇒   Handwerkerleistungen

Handwerkerleistungen sind handwerkliche Tätigkeiten, unabhängig davon, ob es sich um regelmäßig vorzunehmende Renovierungsarbeiten oder um Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen handelt. Begünstigt werden handwerkliche Tätigkeiten, die von Mietern und Eigentümern für die zu eigenen Wohnzwecken genutzte Wohnung in Auftrag gegeben werden.

Nicht erforderlich ist, dass der Leistungserbringer in die Handwerksrolle eingetragen ist. Deshalb kann auch die öffentliche Hand steuerbegünstigte Handwerkerleistungen erbringen, z. B. für die Verlegung der Hausanschlussleitungen gegen Kostenerstattung durch einen Zweckverband --juristische Person des öffentlichen Rechts-- im Rahmen eines Betriebs gewerblicher Art.

♦   Begrenzung auf Arbeits- und Fahrtkosten

Begünstigt sind nur die Aufwendungen für die in Rechnung gestellten Arbeits- und Fahrtkosten einschließlich der auf diese Kosten entfallenden Umsatzsteuer, also nur erbrachte Leistungen, keine Lieferungen.  

Aufwendungen für das verwendete Material oder für gelieferte Waren sind also nicht begünstigt. Ebenfalls nicht begünstigt sind handwerkliche Tätigkeiten im Rahmen einer Neubaumaßnahme. Dazu zählen alle Baumaßnahmen, die im Zusammenhang mit der Errichtung eines Haushalts bis zu dessen Fertigstellung anfallen.

Zu den Handwerkerleistungen gehören z. B.  

1. Reparatur oder Austausch von Bodenbelägen,

2. Modernisierung des Badezimmers oder der Einbauküche,

3. Dichtheitsprüfungen von Abwasserleitungen,

4. Kontrollmaßnahmen des TÜV bei Fahrstühlen,

5. Kontrolle von Blitzschutzanlagen. 

  •    Erschließung einer öffentlichen Straße

Die Erschließung einer öffentlichen Straße steht nicht im räumlich-funktionalen Zusammenhang zum Haushalt des Steuerpflichtigen, der auf Grund öffentlich-rechtlicher Verpflichtung zum Erschließungsbeitrag herangezogen wird (BFH- Urteil vom 28. April 2020, VI R 50/17).