Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

1.1.1 Lebensversicherungen als Vorsorgeaufwendungen

Anlage Vorsorgeaufwand

Kaum jemand blickt bei den Regelungen zu Lebensversicherungen so richtig durch. Es lässt sich indessen ein einfaches Prinzip erkennen: 

♦   Abzug der Beiträge / Steuerpflicht der Einnahmen

Der Abzug der Beiträge zu Lebensversicherungen ist in § 10 geregelt: Es gibt Lebensversicherungen als spätere Leibrente mit und ohne Kapitalauszahlung bzw. Kapitalwahlrecht. Je nach Versicherungsart sind beim Abzug als Vorsorgeaufwendungen niedrige Höchstbeträge oder hohe Höchstbeträge vorgesehen.

Die Steuerpflicht der Einnahmen ist in § 22 EStG geregelt: Für bestimmte Rentenversicherungen mit und ohne Kapitalauszahlung bzw. Kapitalwahlrecht gilt ein - niedriger - steuerpflichtiger Anteil (sog. Ertragsanteil) oder ein - hoher - steuerpflichtiger Anteil (sog. Besteuerungsanteil).

Vereinfacht gesehen lässt sich sagen: Der niedrige abzugsfähige Höchstbetrag (1.900 € / 2.800 €) ist mit einem  niedrigen steuerpflichtigen Anteil (Ertragsanteil) verbunden. Wohingegen der hohe abzugsfähige Höchstbetrag (25.639 € / Wert für 2022) mit dem hohen Besteuerungsanteil verbunden ist.  

Die folgenden beiden Übersichten können Ihnen helfen, sich Klarheit zu verschaffen. 

⇒   Übersicht 1: Abzug der Beiträge

Die folgende Übersicht behandelt die Abzugsfähigkeit der Beiträge als Vorsorgeaufwendungen. Die Beiträge sind unterschiedlich abzugsfähig.

♦   Risikolebensversicherungen / Vertragliche Leistung nur im Todesfall 

Die Beiträge sind als sonstige Vorsorgeaufwendungen - mit niedrigen Höchstbeträgen - steuerbegünstigt (Höchstbetrag 1.900 € / 2.800 €).  Die Beiträge sind einzutragen in Zeile 48.

♦   Andere Lebensversicherungen

 Nach dem Alterseinkünftegesetz 2005 wird bei Lebensversicherungen zwischen Neuverträgen (ab 2005) und Altverträgen (vor 2005) unterschieden.

  • Lebensversicherungen als Neuverträge (ab 2005)

Sie sind als Basis-Altersrenten - mit hohen Höchstbeträgen - steuerbegünstigt, wenn sie eine lebenslange Rente vorsehen, die nach dem 60. Lebensjahr (ab 2012 nach dem 62. Lebensjahr beginnt (Rürup-Rente  / Höchstbetrag 25.639 € / 51.278 € mit 94 % / Werte für 2022). Die Beiträge sind einzutragen in Zeile 8.

  • Lebensversicherungen als Altverträge (vor 2005)
  1. mit Kapitalauszahlung oder mit Kapitalwahlrecht sind als sonstige Vorsorgeaufwendungen - mit niedrigen Höchstbeträgen -  steuerbegünstigt (Höchstbetrag 1.900 € / 2.800 €). Die Beiträge sind einzutragen in Zeile 49.
  2. ohne Kapitalauszahlung oder ohne Kapitalwahlrecht sind als sonstige Vorsorgeaufwendungen - mit niedrigen Höchstbeträgen steuerbegünstigt (Höchstbetrag 1.900 € / 2.800 €). Die Beiträge sind einzutragen in Zeile 50.

⇒   Übersicht 2: Abzug und Steuerpflicht

In der folgenden Übersicht werden die Regelungen der Abzugsfähigkeit und Steuerpflicht gegenübergestellt. 

  • Zunächst als Vorbemerkung

Allen Lebensversicherungen ist gemeinsam, dass Leistungen des Versicherers im Todesfall steuerfrei sind (§ 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG / nur steuerpflichtig im Erlebensfall).  Ausnahme, wenn der Versicherungsvertrag entgeltlich erworben wurde (§ 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 7 EStG). Dann sind auch Leistungen im Todesfall - als Kapitalerträge - steuerpflichtig. 

  • Was ist abzugsfähig, was ist steuerpflichtig?

Welche Regelungen hier gelten, zeigt die folgende zusammenfassende Übersicht. Ausgangspunkt sind die jeweiligen Steuerformulare (Anlagen zum Hauptvordruck).

Lebensversicherungen Abzugsfähig Steuerpflichtig

Basis-Rentenversicherungen

  • Gesetzliche Rente, Rente aus Versorgungswerken und landw. Alterskassen, private Basis-Altersrente / Rürup-Rente

Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 4-7:Der Höchstbetrag für Beiträge in eine Basis-Altersrente beträgt 25.639 / 51.278€ (Alleinstehende / Ehepartner / Werte für 2022). Davon sind 94 % abzugsfähig (Wert für 2022 /§ 10 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 3  EStG).

Anlage R Zeile 4-9: Steuerpflichtig mit dem Besteuerungsanteilanteil aus § 22 Nr. 1 a) aa) EStG (Tabelle 1, 82 % Wert für 2022)

Risikolebensversicherung

Anlage Vorsorgeaufwand, Zeile 48, absetzbar im Rahmen des Höchstbetrags von 1.900 / 3.800 €* bei Arbeitnehmern, Beamten, Rentnern, Pensionären und von 2.800 / 5.600 €* bei Selbständigen (§ 10 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 4 EStG)  Nicht steuerpflichtig
Kapitallebensversicherung / Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht    
  • Altvertrag (bis 31.12.2004)

Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 49: abzugsfähig im Rahmen des Höchstbetrags von 1.900 / 3.800 € bei Arbeitnehmern, Rentnern, Beamten, Pensionären und von 2.800 / 5.600 €, bei Selbständigen (§ 10 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 4 EStG).

Abzugsfähig sind mit 88 % der Aufwendungen (§ 10 Abs. 1 Satz 2 EStG 2004). Die Kürzung wird vom Finanzamt vorgenommen.

Anlage KAP: Bei Auszahlung in einer Summe: Nicht steuerpflichtig bei Vertragsdauer von mindestens 12 Jahren (§ 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG).

Bei Auszahlung als Rente:

Anlage R Zeile 13-18: Steuerpflichtig mit dem Ertragsanteil aus § 22 Nr. 1 a) bb) EStG (Tabelle 2, z. B. Alter bei Rentenbeginn 65 J. = 18 %)

  • Neuvertrag (ab 2005)
Nicht abzugsfähig

Anlage KAP Zeile 30 bei Auszahlung in einer Summe:

Unterschied zwischen der ausgezahlten Versicherungs-summe und den eingezahlten Beiträgen ist zur Hälfte steuerpflichtig, wenn die Auszahlung nach 62. Lebensjahr erfolgt und Vertragsdauer mindestens 12 Jahre beträgt (§ 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 2 EStG)

Bei Auszahlung als Rente:

Anlage R Zeile 13-18: Steuerpflichtig mit dem Ertragsanteil aus § 22 Nr. 1 a) bb) EStG (Tabelle 2, z. B. Alter bei Rentenbeginn 65 J. = 18 %)

Fondsgebundene Lebensversicherung    
  • Altvertrag (bis 31.12.2004)
Nicht abzugsfähig Anlage KAP: Steuerfrei, § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG, bei Vertragsdauer von mindest. 12 Jahren.
  • Neuvertrag (ab 2005)
Nicht abzugsfähig Anlage KAP: Bei Auszahlung in einer Summe:

15 % der Erträge steuerfrei, § 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 9 EStG bei Vertragsdauer von mind. 12 Jahren.

Anlage R Zeile 13-18 bei Auszahlung als Rente:

Steuerpflichtig mit Ertragsanteil aus § 22 Nr. 1 a) bb) EStG (Tabelle 2, z. B. Alter bei Rentenbeginn 65 J. = Ertragsanteil 18 %)

Private Rentenversicherung    
  • Altvertrag (bis 31.12.2004)
Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 50: Abzugsfähig im Rahmen des Höchstbetrags von 1.900 / 3.800 €* bei Arbeitnehmern, Rentnern, Beamten, Pensionären und von 2.800 / 5.600 €* bei Selbständigen (§ 10 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 4 EStG)  Anlage R Zeile 13-18: Steuerpflichtig mit dem Ertragsanteil aus § 22 Nr. 1 a) bb) EStG (Tabelle 2, z. B. Alter bei Rentenbeginn 65 J. = 18 %)

Neuvertrag (ab 2005)

Nicht abzugsfähig  Nicht steuerpflichtig
*Alleinstehende / Ehepartner    

.