Helfer in Steuersachen

Steuern? Mach ich selbst.

1.0 Förderung des Wohneigentums

Anlage FW

Als Förderung des Wohneigentums gelten Steuerbegünstigungen für selbst genutzte oder unentgeltlich überlassene Wohnimmobilien.

  • Förderung durch Sonderausgaben

Die Förderung des Wohneigentums nach § 10e EStG ist inzwischen am 1. Januar 2004 weitgehend ausgelaufen. Die achtjährige Förderung des Wohneigentums galt nur für Immobilien, deren Bauantrag vor dem 1. Januar 1996 gestellt wurde oder bei denen vor diesem Stichtag ein entsprechender Kaufvertrag zustande kam.

  • Eigenheimzulage

Zeitgleich mit dem Auslaufen der Förderung des Wohneigentums nach § 10e EStG trat zum 1. Januar 2004 die Eigenheimzulage in Kraft (EigZulG), die ihrerseits wiederum bereits zum 1. Januar 2006 abgeschafft wurde.

  • Anlage FW

Obwohl die Förderung nach § 10e EStG und auch die Eigenheimzulage inzwischen gestrichen wurden, sind in der Anlage FW noch immer Eintragungsmöglichkeiten hierfür vorhanden. In der Praxis gelten diese jedoch allenfalls für Einzelfälle, etwa aufgrund nachträglicher Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder aber wegen bislang nicht in Anspruch genommener Abzugsbeträge.

♦   Andere Fördermaßnahmen

  • Wohn-Riester

Nach Wegfall der Eigenheimzulage in 2006 wurde die Riester-Rente durch das sog. Wohn-Riester erweitert (§ 92a EStG). Begünstigt ist die Investition der Beiträge in den

  1. Erwerb bzw. Errichtung einer selbst genutzten Wohnung bzw. Eigenheims,
  2. Darlehnsverträge für den Erwerb oder Errichtung einer selbst genutzten Wohnimmobilie,
  3. Bausparverträge, die zum Erwerb begünstigter Immobilien abgeschlossen werden,
  4. Tilgung von Hypotheken und Krediten aus dem Erwerb bzw. der Errichtung einer Wohnimmobilie und mehr.

Die Sparer erhalten eine Zulage (Riester-Zulage). 

Darüber hinaus können Riester-Sparer, die schon länger einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben, das gesparte Kapital einschl. Zulagen aus dem Vertrag entnehmen und zur Finanzierung einer begünstigten Wohnimmobilie verwenden.

Dazu mehr im Kapitel Anlage AV / Riester-Rente.

  • Baukindergeld

Das Baukindergeld ist ein Zuschuss zum Bauen für Bauwillige mit Kindern. Seit 18.9.2018 ist es möglich, diese Förderung online bei der KfW-Bank zu beantragen. Es kommt mit jährlich 1.200 € je berücksichtigungsfähiges Kind ausschließlich Wohnungseigentümern mit Kindern zugute. 

Bis spätestens zum 31.12.2023 können Sie den Antrag auf Bau­kinder­geld stellen, wenn Sie zwischen dem 01.01.2018 und 31.03.2021 Ihre Wohn­immobilie gekauft haben oder Ihnen die Bau­genehmigung erteilt wurde. Sie müssen den Antrag innerhalb der ersten 6 Monate nach Einzug stellen. 

  • Prämien-Bausparen (WoPG, Fünftes VermBG)

Bausparverträge sind nebeneinander durch VL-Sparen nach dem Fünften VermBG und durch Bausparen nach dem Wohnungsbau-Prämiengesetz (WoPG) begünstigt. 

Im Gegensatz zum Bausparen nach dem WoPG muss beim VL-Bausparen das Geld nicht in den Erwerb einer Wohn-Immobilie fließen. Das Geld steht nach Ablauf der Sperrfrist zur freien Verfügung. 

Der Staat fördert das Ansammeln von Kapital auf Bausparverträgen, um später von der Bausparkasse ein zinsgünstiges Darlehen zur Förderung des Wohnungsbaus zu erhalten. Gesetzliche Grundlage ist das Wohnungsbau-Prämiengesetz (WoPG).

Die Förderung besteht in einer Wohnungsbau-Prämie, die höher ist als die Arbeitnehmer-Sparzulage. Für Sparer unter 25 Jahre ist die Verwendung des Sparkapitals nicht an den Erwerb einer Wohn-Immobilie gebunden. Deshalb ist der Abschluss für Jüngere besonders attraktiv.

Die Sparer können ihren Vertrag in den Bau, Kauf oder Modernisierung einer Immobilie einsetzen, aber auch

  • für Maßnahmen zur Wärmedämmung und zur Nutzung erneuerbarer Energien
  • Erwerb von Rechten zur dauernden Selbstnutzung von Wohnraum in Alten-, Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen oder -anlagen;
  • Durchführung baulicher Maßnahmen des Mieters oder anderer nutzungsberechtigter Personen zur Modernisierung ihrer Wohnung;
  • zur völligen oder teilweisen Ablösung von Verpflichtungen, z. B. von Hypotheken, die im Zusammenhang mit Vorhaben nach dem WoPG eingegangen worden sind. Das gilt auch dann, wenn der Bausparer bereits mit Hilfe fremden Kapitals gebaut hat.

Sparen nach dem WoPG und nach dem Fünften VermBG sind zeitgleich und nebeneinander möglich.

Dazu mehr im Kapitel 02 Die besten Steuertipps Beitrag 2.5.0

01.22